Deinster SV verlängert mit Trainer

Deinster SV verlängert mit Trainer

Kreisliga: Filippo Callerame bleibt und will mehr

Nägel mit Köpfen hat Stefan Hink, Teammanager beim Fußball-Kreisligisten Deinster SV, gemacht. Die Deinster verlängerten den Vertrag mit Trainer Filippo „Pippo“ Callerame um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022. Der Neue macht alle froh.

„Wir sind alle sehr, sehr zufrieden mit Pippos Arbeit. Er ist total engagiert und sprüht vor Spielideen und hat neue Konzepten neben dem Spielfeld. Er leidet fast am meisten unter der Corona-Zwangspause – ein positiv Fußball-Verrückter“, so Hink. Callerame ist seit dem 1. Juli neuer Cheftrainer in Deinste und liegt mit der ehemals „grauen Kreisliga-Maus“ nun auf Platz zwei der Tabelle (fünf Punkte hinter dem VfL Güldenstern Stade II und punktgleich mit Bützfleth, A/O II und Hagen) – eine starke Zwischenbilanz. Nicht nur Callerame macht weiter, auch Co-Trainer Sascha Förster, Torwart-Trainer Sascha Zekay und „Johannes Kammann, „der Kult-Betreuer der nie da ist“ (Hink) bleiben dem Kreisligisten erhalten. Abschließend sagt Hink mit einem Augenzwinkern: „Eine Klausel hat Pippo auch im Deinster Arbeitspapier. Er kann vorzeitig raus aus dem Vertrag, aber nur wenn sein Lieblingsverein Juventus Turin anklopft.“ Bis nach Turin dürfte sich die gute Arbeit des Italieners in Deinste dann aber doch noch nicht herumgesprochen haben.

Print Friendly, PDF & Email