Mit vier Trainern: Erstmals ist eine U 14 der JSG Geest dabei

Mit vier Trainern: Erstmals ist eine U 14 der JSG Geest dabei

Gruppenbild für die Turnierankündigung (von links): Friedjof Diehl (U 14), Roland Aue, Brian Häßler (U 16), Holger Wegener (Trainer U 14), Peter Rolff, Stefan Hink, Thomas Rolff, Michael Giesen (Betreuer U 16), Eric Chritians (U 16), Christoph Diehl (Trainer U 14) und Max Wegener (U 14). Foto: Struwe


„Intersport-Rolff-Hallen-Cup“ für U 14- und U 16-Fußballteams“

Fredenbeck. Am Sonnabend, 1. Februar, rollt in der Fredenbecker Geestlandhalle wieder der Fußball. Nun schon zum siebten Mal wird der „Intersport-Rolff-Hallen-Cup“ für U 14- und U 16-Mannschaften ausgetragen. Das Turnier ist eine Veranstaltung der JSG Geest; federführend dabei ist der Deinster SV. Unterstützung bekommen die Veranstalter von Intersport Rolff, News Werbung Stade und von Picsel-Web – Jörg Struwe. Zum ersten Mal ist auch eine U 14 von der JSG Geest dabei, die gleich von vier Trainern betreut wird.

Turnierbeginn ist um 9 Uhr. Dann kämpfen die U 14- Mannschaften um den Cup. Unter anderem sind namhafte Gegner wie Altona 93, J/F/V Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen und der Rotenburger SV am Start. Ab 13.30 Uhr betreten dann die Kicker aus dem U 16-Jahrgang das Parkett. Mit bärenstarken Gegnern wie dem HSV, Titelverteidiger Buchholzer FC und Teutonia Uelzen haben die Veranstalter starke Mannschaften gewinnen können.

„In diesem Jahr sind richtig hochklassige und spielstarke Gegner dabei und lassen tolle Spiele vermuten“, hofft Mitorganisator Stefan Hinck auf viele Fußballfans auf den Zuschauerrängen. Die beiden JSG-GeestTeams haben sich für die eigenen Turniere viel vorgenommen und möchten auf heimischem Parkett bei der Vergabe der begehrten Pokale von Intersport Rolff ein Wörtchen mitreden. Stefan Hinck: „Obwohl Roland Aue und ich nicht mehr in der Jugendarbeit im Verein mitarbeiten, ist es uns sehr wichtig, dass das Turnier weiterhin lebt.“

Und: „Für das kommende Jahr konnten wir jetzt schon Jörg Struwe aus Stade für uns gewinnen, der uns auf professioneller Ebene ein großes Stück weiterbringen wird. Als Erweiterung ist ein Herren-Cup für hiesige Mannschaften in der Planung für 2021.“

Quelle: Mittwochsjournal / Von Rainer Schnackenberg

Mehr zum Turnier „Intersport Rolff Cup 2020“ Mehr zum Turnier „Intersport Rolff Cup 2020“
Print Friendly, PDF & Email